Zurück | Mehr Angebote

Bergromantik & Kultur am Julierpass Theaterturm

01.06.2019 - 01.09.2019

ORIGEN FESTIVAL SOMMER  2019 AM JULIERPASS Theatherturm

Buchen Sie direkt Ihre Übernachtung mit Eintritt Ihre gewünschte Aufführung bei uns.

ZEITRAUM 

Ballett von Eno Peçi mit Tänzern der Wiener Staatsoper.

Der Tänzer trägt einen Kopfhörer. Er hört Musik. Der Körper reagiert auf den Rhythmus. Die Welt ist vergessen. Eine Choreographie entsteht, die ihren eigenen Gesetzen folgt. Ein Wunderland, ein Höllentrip, ein Totentanz? Der Hörende flieht in eine traumhafte, unwirkliche Welt. Er schirmt sich ab, schafft sich seine eigene Welt. Er isoliert sich in digitaler Technik, schafft sich die passende Atmosphäre, vergisst die Zeit. - Aber was passiert, wenn er in die Realität zurückkehrt? Der Wiener Choreograph Eno Peçi erforscht in „Zeitraum" die Frage nach der digitalen Isolation des modernen Menschen und spiegelt reale gegen surreale Welten. Peçis Werke prägen seit vielen Jahren Origens Spielplan. Heuer wirken Taina Ferreira Luiz, Jakob Feyferlik, Fiona Mc Gee, Mila Schmidt, Andrey Teterin und Arne Vandervelde, allesamt Tänzer des Wiener Staatsballets, in Eno Peçi Choreographie mit.   

Weitere informationen finden Sie hier

DATEN
Mi 3. Juli um 21.30 Uhr  Julierpass, Theaterturm
Do 4. Juli um 21.30 Uhr  Julierpass, Theaterturm
Sa 6. Juli um 21.30 Uhr  Julierpass, Theaterturm

2 Tage/1 Nacht CHF 199.- pro Person in Doppelzimmer inklusive Ticket und Bus Transport bis zum Theaterturm Julierpass

*Spezialevent «KULINARIK AM PASS»

So 7. Juli | 21.30 Uhr *um 20.00 Uhr Julierpass, Theaterturm

Am 7. Juli wird die Tanzvorstellung «Zeitraum» auf dem Julierpass  kulinarisch umrahmt. Hansjörg Ladurner vom Restaurant Scalottas Terroir auf der Lenzerheide und Dominik Flammer, Autor des Buches «Das kulinarische Erbe der Alpen» laden zusammen mit den Köchen Jeremias Riezler, Josef Mühlmann, Mirko Mair, Florian Mainzger und Markus Schenk zum bewusst einfachen, am Holzofenherd zubereiteten Mahl.

2 Tage/1 Nacht CHF 259.- pro Person in Doppelzimmer inklusive Ticket und Bus Transport bis zum Theaterturm Julierpass

____________________________________________________________________________________________________________________

UTOPIA

Ballett von Sébastien Bertaud mit Solisten der Pariser Oper.

Zu Beginn des 20. Jahrhunderts liessen sich kleine Gemeinschaften am Monté Verita, unweit des Lago Maggiore, nieder. Schriftsteller, Maler, Denker, Tänzer und Choreografen. Sie befreiten und zelebrierten den menschlichen Körper von allen Zwängen. In ihrer Mitte wurden neue Lebensformen erdacht, kreiert und erschaffen. Unter ihnen war Rudolph Laban, ein wahrer Vorreiter und Begründer der Moderne im Tanz. Aber ihre Zeit holte sie ein. Der zweite Weltkrieg bereitete den kühnen Lebensentwürfen des Monté Verita ein jähes Ende. Die schöne Utopie war Geschichte.  - Sébastien Bertaud choreographiert erstmals für Origen. Auf der Bühne stehen Solisten der Pariser Oper: Yannick Bittencourt, Grégory Dominiak, Mickaël Lafon, Caroline Osmont, Silvia Saint-Martin und Roxane Stojanov. Caroline Banca assistiert. Das Pariser Ballett wurde 1661 von Ludwig XIV. gegründet und gilt als das älteste Ensemble der Welt.

Weitere informationen finden Sie Hier

AUFFÜHRUNGSDATEN

Mi 17. Juli um 21.30 Uhr  Julierpass, Theaterturm

Fr 19. Juli um 21.30 Uhr  Julierpass, Theaterturm

Sa 20. Juli um 21.30 Uhr  Julierpass, Theaterturm

So 21. Juli um 21.30 Uhr  Julierpass, Theaterturm

2 Tage/1 Nacht CHF 199.- pro Person in Doppelzimmer inklusive Ticket und Bus Transport bis zum Theaterturm Julierpass

______________________________________________________________________________________________________________________

EDEN

Ballett von Dustin Klein mit Tänzern der Bayrischen Staatsoper, München. 

 «Und Gott der Herr nahm den Menschen und setzte ihn in den Garten Eden, dass er ihn baute und bewahrte. Und Gott der Herr gebot dem Menschen und sprach: Du sollst essen von allerlei Bäumen im Garten, aber von dem Baum der Erkenntnis des Guten und des Bösen sollst du nicht essen; denn welches Tages du davon isst, wirst du des Todes sterben.» Der Münchner Choreograph Dustin Klein erforscht mit seinen Tänzern das Motiv der Sünde. Hat der Mensch seit jenem verhängnisvollen Tag im Paradies gelernt, mit der Versuchung umzugehen? Ist die Menschheit überhaupt lernfähig? Und haben wir das Paradies verdient? - Das Stück wird von den Solisten Bayerischen Staatsballetts Henry Grey, Kristina Lind, Antonia McAuley und Robina Strona uraufgeführt. Louise Flanagan ist für die Kostüme verantwortlich, Simon Karlstetter für die Musik, Paul Putzar für das  Graphic Design.

Weitere informationen finden Sie hier

AUFFÜHRUNGSDATEN

Mi 24. Juli um 21.30 Uhr  Julierpass, Theaterturm

Do 25. Juli um 21.30 Uhr  Julierpass, Theaterturm

Sa 27. Juli um 21.30 Uhr  Julierpass, Theaterturm

So 28. Juli um 21.30 Uhr  Julierpass, Theaterturm

2 Tage/1 Nacht CHF 199.- pro Person in Doppelzimmer inklusive Ticket und Bus Transport bis zum Theaterturm Julierpass

_________________________________________________________________________________________________________________________

HOUSE OF MEMORIES

Ballett von Ilia Jivoy mit Tänzern des Mariinsky Theaters, St. Petersburg.

Der Choreograph Ilia Jivoy dringt in die Gedankenwelt seines Bühnenhelden ein. Er rekonstruiert seine Vergangenheit, spielt Erinnerungen an die Oberfläche, ergänzt sie mit verlorenen Fragmenten. Je mehr der Held sich in seine Erinnerungen vertieft, umso mehr verlieren sie ihre Konturen. Die reale Abfolge, die Bindung an historische Zeitachsen wird aufgegeben. Manche Erinnerungen vergolden sich in der zeitlichen Rezeption. Andere werden neu erfunden. In den Gedanken des Helden vermischt sich Reales und Surreales. Gefühlswelten geraten durcheinander. Das Haus der Erinnerungen wird zum idealisierten, verzerrten, überhöhten Spiegel der Realität: eine utopische Landschaft in den Gehirnwindungen des Protagonisten. - Jivoys Stück wird interpretiert von den Solisten des weltberühmten Mariinsky-Theaters in St. Petersburg: Roman Belyakov, Ekaterina Chebykina, Xander Parish, Anastasia Asaben, Vasily Tkachenko und Svetlana Tychina. Konstantin Binkin gestaltet das Licht, Sofia Vartanian die Kostüme.

 AUFFÜHRUNGSDATEN

Do 8. August  um 21.00 Uhr  Julierpass, Theaterturm

Fr  9. August um 21.00 Uhr  Julierpass, Theaterturm

So 11. August um 21.00 Uhr  Julierpass, Theaterturm

Julierturm

Weitere informationen finden Sie hier

EINFÜHRUNG

20.30 Uhr im Julierturm

2 Tage/1 Nacht CHF 199.- pro Person in Doppelzimmer inklusive Ticket und Bus Transport bis zum Theaterturm Julierpass

___________________________________________________________________________________________________________________________

CUCAGNA

Die Commedia schwärmt wieder in alle Täler des Kanton Graubündens, nach Zürich und ins Tessin aus, mit neuen Spielorten im Engadin und Italienischbünden. Im Rahmen des Festivalthemas «Utopia» bringt die Origen Commedia im Sommer 2019 das Stück «Cucagna» auf die Bühne. Regisseur Fabrizio Pestilli arbeitet mit diversen Volkssagen über «Das Land der faulen Affen» und den verwandten Geschichten der «Schildbürger», und stellt diese in Zusammenhang mit der Problematik einer modernen Welt, wo Populismus die heutige Utopie unserer Gesellschaft bildet


AUFFÜHRUNGSDATEN

Silvaplana 9. Juli um 19.30 Uhr

St. Moritz 18. Juli um 19.30 Uhr

Bondo 12. Juli um 19.30 Uhr

Um 12 Uhr des jeweiligen Aufführungstages wird unter «Commedia heute» bekannt gegeben, ob drinnen oder draussen gespielt wird.

2 Tage/1 Nacht CHF 149.- pro Person in Doppelzimmer Stadard inklusive Ticket


Folgende Leistungen sind im Preis (Preise pro Person )inbegriffen:

  • Eine Übernachtung in Doppelzimmer Standard inklusiv Frühstücktbuffet
  • Eintritt für die Aufführung auf dem Julierpass inkl. Transport mit Postauto
  • Gratis W-lan in gesamten Hotel

    Excl. Kurtaxen a CHF 4.00 pro Person und Nacht
    Verfügbarkeit vorausgesetzt
    Einzelzimmer auf Anfrage
    Verlängerungsnacht möglich auf Anfrage.

 

 

 EinzelDoppel 
 CHFCHF 

Zurück | Mehr Angebote